Ziele

  • Bewertung unterschiedlicher Feldmessmethoden zur Quantifizierung der Ammoniakemissionen nach der Ausbringung synthetischer Stickstoffdünger
  • Standortdifferenzierte Bewertung von Maßnahmen zur Minderung der Ammoniakemission und zur Optimierung der Stickstoffeffizienz
  • Ableitung standortdifferenzierter Ammoniakemissionsfaktoren für synthetische Stickstoffdünger
  • Modellgestützte Regionalisierung der Ammoniakemissionen in Deutschland sowie der Emissionsminderung durch die gezielte Umsetzung von Minderungsmaßnahmen
  • Wissenstransfer in die Praxis

Die Ergebnisse werden von verschiedenen Zielgruppen genutzt:

  • Wissenschaft & Berichterstattung: Sichere Bewertung verschiedener Minderungsmaßnahmen der Ammoniakemission aus synthetischen Stickstoffdüngern – für alle Standort- und Witterungsbedingungen in Deutschland
  • Landwirte, Beratung & Politik: Verbesserung der Effizienz der Stickstoffdüngung, Ammoniak-Emissionsminderung
  • Öffentlichkeit: Wissenschaftlich fundierte Ergebnisse zu Umweltwirkungen des Einsatzes synthetischer Stickstoffdünger